Meine Erfahrungen mit dem Chip Racing AVO Turbo Umbau

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Meine Erfahrungen mit dem Chip Racing AVO Turbo Umbau

Beitrag von Boxerfreund am Do Okt 22 2015, 22:22

Hallo liebe Boxerfreunde

Ich will Euch meine Eindrücke vom AVO Turbo Kit schreiben wie es in der Schweiz beispielsweise Chip Racing in Pfäffikon ZH anbietet. Viele von Euch werden mir beistimmen dass der GT86 ein tolles Auto ist, welches von Toyota bzw Subaru für den wahren Fan leider nur zu 90% fertig entwickelt wurde.

Da sind zum einen die Prius Reifen, zugegebenermassen sicher kein schlechter Pneu zum Benzinsparen oder zum Driften, aber wenn es wirklich schnell um's Eck gehen soll gibt es bestimmt besseres. Ich habe mich für 18 Zöller mit 225er Bereifung entschieden. Ausserdem habe ich Eibach Pro Kit Federn (-20mm) und hinten 10mm Distanzscheiben für eine bessere Optik eingebaut.
Mein Fazit: Mit diesen Änderungen liegt das Auto um Welten besser ohne deswegen eine störrische Rumpelkiste zu werden.

Was mich beim GT schon bei der ersten Probefahrt genervt hat ist die Delle in der Drehmomentkurve bei ca 3000 Touren die bedingt, dass man den Motor immer hochtourig fahren muss wenn es zügig vorwärts gehen soll. Als ich dann die Leistungskurve vom Chip Racing Umbau gesehen habe war ich gleich begeistert: Nicht nur dass das Auto praktisch über den gesamten Drehzahlbereich ca 40% mehr Leistung entwickelt, auch der Leistungsknick bei 3000 Touren ist verschwunden!
Was mir auch gut gefällt am Chip Racing Umbau: Der AVO Turbo ist sehr sauber und elegant verbaut, der Turbo sitzt tief unten im Motorraum und es wurde auf jegliches Bling Bling verzichtet.

Aber wie fährt sich das Auto? Eines vorneweg: Mir ging es nie darum ein Monster aus meinem Wagen zu machen. Ich wollte bloss, dass sich das Auto so flott fährt wie es aussieht. Untenrum ändert sich praktisch nichts, denn die Kompression wird bei diesem Umbau ja nicht angetastet. Das Auto wird etwas leiser weil zum einen der Sound Generator gekappt wurde und weil der Turbo das Motorengeräusch zusätzlich abdämpft.
Wer jetzt aber befürchtet der GT werde dadurch langweilig der hat eines vergessen: Durch die Einbauposition des Turbos ergibt sich eine asymetrische Krümmerlänge was dazu führt, dass der Motor wieder etwas von diesem klassischen Impreza Sound zurückbekommt den viele so vermissen.

Der Chip Racing Kit ist sowohl mit der Serien Auspuff Anlage wie auch mit der Milltek homologiert. Die Milltek tönt sehr schön ist aber auf langen Strewcken recht kernig. Ein Mittelweg wäre auch nur den Mittleschalldämpfer zu tauschen. Das ergibt etwas mehr Sound aber das Auto bleibt trotzdem sehr angenehm zu fahren auch auf langen Strecken.

Viele hier im Forum bevorzugen den Kompressor (Noidem oder Cosworth) weil sie das Gefühl haben, der Turbo setze schlagartig ein. Das ist beim CR 280 aber nicht der Fall. Da der Lader mit sehr geringem Ladedruck von 0,4 bar arbeitet setzt der Boost sehr sanft ein. Ab 2500 Touren beginnt man die Aufladung zu spüren und ab 3000 Touren geht der Turbo ab wie die Luzi - kein Vergleich zum Serienfahrzeug!

Sicher der Umbau ist teuer aber ich muss sagen, wenn du den Turbo jemals gefahren bist, wirst du so schnell nichts mehr anderes wollen. Das Ding macht unglaublich Spass und ist dabei absolut zahm im Alltagsverkehr.

Der Turbo unterscheidet sich vom Sauger vor allem in zwei Dingen: Durch das Plus an Leistung fährt er sich viel entspannter in allen Lebenslagen. Im Normalfall kann man locker ein bis zwei Gänge tiefer fahren, denn das Auto hat bereits untenrum die nötige Power die dem Sauger ganz einfach fehlt.
Das zweite ist der Sound: Der Soud beim Sauger wird obenraus immer lauter und nerviger, so "Bröööööööhm"-mässig. Das ist umso ärgerlicher als die Leistung ja auch erst ganz oben raus kommt.
Das bedeutet wer will dass sein Sauger-GT86 marschiert muss damit leben, dass sein Auto relativ laut und relativ durstig ist.
Mit dem Turbo hingegen lebt es sich ganz entspannt bei tiefer Drehzahl und wenn mann dann mal auf Gas tritt, dann passiert auch wirklich ordentlich was. Der Alltagsverbrauch (bei vernünftiger Fahrweise) hat sich nach 10'000km so um die 8 Liter eingependelt. Ich habe keine Vergleichswerte zum Sauger aber ich vermute dass er wegen des höheren Drehzahlniveaus eher sogar höher liegen wird.


Und noch etwas zum Thema Garantieverlust: Ich habe den Kit in einen Neuwagen verbauen lassen und konnte gegen einen Aufpreis von 550.- eine Tuning Garantie bis 3 Jahre oder 100'000km abschliessen. Somit dürfte sich das finanzielle Risiko in Grenzen halten.

Mein Fazit: Der Turbo macht aus dem GT86 ein deutlich besseres Auto ohne irgendwelche Abstriche in Kauf nehmen zu müssen.

Noch eine Anmerkung zum Facelift Modell:

Seit Frühjahr 2017 sind die rundum erneuerten Modell des GT86 / BRZ auf dem Markt. Diese haben eine kürzer übersetzte Hinterachse (4,3:1 statt 4,1:1) Für den Sauger verbessert sich dadurch das Ansprechverhalten und das Drehmoment untenraus. Für den Turbo hingegen ist diese Gesamtübersetzung im Verhältnis zur Leistung viel zu kurz. Spätestens bei 80km/h werdet ihr Euch fragen, wo denn der siebte Gang bei diesem Auto ist?

Abhilfe kann entweder die 4,1:1 Hinterachsübersetzung des Vor-Facelift Modells schaffen. Ideal für Turbo Umbauten sind jedoch noch längere Achs-Übersetzungen wie sie zum Beispiel von
Spencer Fabrication Company oder von Neat Gearboxes angeboten werden. Erhältlich sind die Übersetzungen 3.91:1 (für Autos mit ca. 250 PS) und 3.73:1 (für Autos mit 280PS oder mehr)

Das Auto wird dadurch in allen Gängen etwas länger übersetzt: Das bedeutet tieferes Drehzahlniveau, weniger Lärm, weniger Schaltvorgänge, höhere Reichweite - bei geringerem Benzinverbrauch und tieferen CO2 Emissionen notabene!

Ich bin schon Mal einen GT86 mit 3.73:1er Hinterachse gefahren und das Fahrerlebnis, insbesondere auf der Autobahn war wie Tag und Nacht! Ich denke gerade unsere nördlichen Nachbarn sollte diese Umrüstung brennend interessieren!

Liebe Grüsse Euer Boxerfreund




[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um diesen Link sehen zu können]


Zuletzt von Boxerfreund am Mo März 27 2017, 22:02 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet (Grund : Update)

Boxerfreund

Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 02.07.15

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten